© 2016-19 by  berger-mediendesign.de

Altweiber 2016

Altweiber auf dem Buttermarkt

 

Am Altweiberdonnerstag, dem 04. Februar 2016, hatte der KKV zum ersten Mal in der Karnevalsgeschichte ein beheiztes Festzelt von 300 qm auf dem Buttermarkt errichten lassen. Alle Kempener Bürgerinnen und Bürgerinnen sowie die karnevalstreibenden Vereine waren eingeladen, mit dem Bürgermeister, den Stadtbediensteten, den Möhnen und dem Prinzenpaar samt Komitee und Prinzengarde das Karnevalswochenende gebührend einzuläuten.

Die bisherige Altweiberparty im Foyer des Rathauses wurde somit auf den Buttermarkt verlagert.    

Um 11.11 Uhr konnte bei großem Besucherandrang das Zelt geöffnet werden. Gegen 12.00 Uhr zog das Prinzenpaar Rainer I. und Angelika I. mit Gefolge ein, um den Bürgermeister und die Möhnen der Stadtverwaltung zu einem munteren Talk auf der Bühne zu empfangen.

An der Theke wurden Bier, Sekt und die üblichen alkoholfreien Getränke ausgeschenkt. Zahlungsmittel: die bekannten Getränke-Chips des KKV zum Preis von Euro 1,80 für das 0,25-Ltr.-Glas.

Für die Karnevals- und Disko-Musik sorgte Manfred Bolenz, und für das leibliche Wohl war Erich Kühn mit seinem Team am Schwenkgrill zuständig. Zur „Entsorgung“ hielt sich Lemi’s Toilettenwagen hinter dem „Kemp’sche Huus“ an der Wambrechiesstraße bereit.

Um 15.00 Uhr gaben „Die Froende“ aus Vorst ein Gastspiel, danach stand die Funkenartillerie der freiwilligen Feuerwehr Löschzug Kempen mit ihrem Ehrentanz auf dem Programm.

Bei freiem Eintritt sorgten im Zelt rund 500 zum Teil kostümierte Jecken  für ausgelassene Stimmung bis gegen 19.00 Uhr. Danach - und auch schon während des Tages - war ein ständiges Kommen und Gehen im Austausch mit den benachbarten Gaststätten zu beobachten.

Noch nie wurde tagsüber in Kempen an Altweiber so kräftig gefeiert. Die Planung für eine Wiederholung im nächsten Jahr ist bereits angelaufen...

Danke an alle Kempener Karnevalsjecken, dass dieses Event auf Anhieb mit so viel Leben erfüllt und ein voller Erfolg wurde.